Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 510 mal aufgerufen
 Nürnberger HobbyLiga - Kleinfeld
René Offline



Beiträge: 2.391

16.02.2011 22:51
Regelwerk antworten

Hobbyliga 2011
R e g e l n
Manuel Gandt, Ligaleitung

Regel 1 Spieldauer
Die Spieldauer beträgt 2x35 Minuten. Die Spielzeit läuft durch, d.h. die Zeit wird nicht angehalten.
Eine Nachspielzeit gibt es nur bei längeren Spielunterbrechungen, z.B. wegen Verletzung eines Spielers.
Die Spielzeit wird von beiden Teams genommen.

Regel 2 Spieler
Gespielt wird mit 5 Feldspielern und 1 Torwart, bei fliegendem Wechsel.
Die Anzahl der Auswechselspieler ist unbegrenzt.
Gewechselt wird an der Seitenlinie auf Höhe der Mittellinie. Zudem klatscht sich der einzuwechselnde mit dem
auszuwechselnden Spieler außerhalb des Spielfeldes ab.
Spielunterbrechungen, z.B. bei Blockwechsel, sind so gering wie möglich zu halten.
Ein Spieler darf während einer Saison nur für ein Team eingesetzt werden. Wenn ein Spieler für ein zweites Team
antritt, muss die Ligaleitung vorher die Freigabe erteilen.
Ansonsten wird das Spiel 2-0 gegen die Mannschaft, die
den nicht freigegebenen Spieler eingesetzt hat, gewertet.

Regel 3 Spielort
Jede Mannschaft stellt einen geeigneten, bespielbaren und kostenlosen Spielort zur Verfügung.
Der Platz muss E-Jugend-Tore (5m x 2m) sowie geeignete und ausreichende Markierungen für die Spielfeldbegrenzungen
haben (z.B. Linien oder Hütchen; keine Taschen, Schuhe usw.).
Kleine Abweichungen in den Torabmessungen sind erlaubt, Handballtore sind definitiv zu klein!
Außerdem muss sich der Platz in einem 20-Km-Radius (Luftlinie) um den Nürnberger Hauptmarkt befinden.

Regel 4 Trikotfarbe
Die Gastmannschaft muss ihre Trikotfarbe bei der Mitteilung des ausgewählten Termins angeben.
Die Heimmannschaft hat bei gleicher Trikotfarbe für einen optischen Unterschied zu sorgen.

Regel 5 Punkte
Für einen Sieg gibt es 3 Punkte, für ein Unentschieden 1 Punkt.

Regel 6 Punktgleichheit
a) Für die Endtabelle zählt bei Punktgleichheit:
1. der direkte Vergleich (nur Tordifferenz), 2. ein Entscheidungsspiel.
b) Falls mehr als zwei Teams Punktgleich sind, zählt:
1. der direkte Vergleich (nur Tordifferenz), 2. die mehr geschossenen Tore.
Beim direkten Vergleich wird ein mit 2-0 gewertetes Spiel 10-0 gezählt.

Regel 7 Schiedsrichter
a) Gespielt wird ohne Schiedsrichter. Unser Motto: FAIRPLAY!
b) In Ausnahmefällen kann ein Team für ein Spiel einen Schiedsrichter bei der Ligaleitung anfordern. Hierzu
muss der Ligaleitung rechtzeitig vor Beginn des Spieltages (mind. 14 Tage) die schriftliche Begründung mitgeteilt
werden. Sollte sich niemand finden, der das Spiel pfeift, gibt es keinen Schiedsrichter!
Folgende Bestrafungen sind in der Hobbyliga (nur bei Einsatz eines Schiedsrichters) möglich und liegen im Ermessensspielraum
des Schiedsrichters:
- Gelbe Karte: Verwarnung.
- 5-Minuten-Strafe:
Der Spieler muss das Spielfeld verlassen und kann nach 5 Minuten wieder auf das Feld.
Der Spieler darf während der Strafe nicht durch einen anderen Spieler ersetzt werden.
- Gelb/Rote Karte:
Die Gelb/Rote Karte kann erst gezeigt werden, nachdem ein Spieler bereits die gelbe Karte bekommen hat.
Der Spieler muss das Spielfeld verlassen und darf in diesem Spiel nicht mehr eingesetzt werden.
Der Spieler darf bis zum Ende des Spieles nicht durch einen anderen Spieler ersetzt werden.
- Rote Karte:
Der Spieler muss das Spielfeld verlassen und darf in diesem Spiel nicht mehr eingesetzt werden.
Der Spieler darf bis zum Ende des Spieles nicht durch einen anderen Spieler ersetzt werden.
Der Spieler darf auch im nächsten Spiel (Liga oder Pokal) nicht eingesetzt werden.

Regel 8 Spieltermine
Kein angebotener Termin darf in den Ausschlusszeiträumen des Gastteams liegen. Die Ausschlusszeiträume
müssen der Ligaleitung am Anfang der Saison mitgeteilt werden, die Entscheidung, ob die angegebenen Zeiträume
akzeptabel für den Ligabetrieb sind, liegt bei der Ligaleitung.
Hobbyliga 2011
Zudem muss jedes Team der Ligaleitung zwei Tage (einer davon Sa oder So, der andere kann frei gewählt werden)
melden, an denen es spielen kann, im folgenden Teamspieltage genannt.
Ein Termin besteht immer aus Datum, Anstoßzeit und Spielort.
Von Montag bis Freitag (Feiertage ausgeschlossen) darf der Anstoßzeitpunkt nicht vor 19:00 Uhr liegen (wenn
BEIDE Teams früher spielen möchten ist das natürlich erlaubt).
Zur Kontaktaufnahme müssen alle Kommunikationsmöglichkeiten (Team-Infos: Email, Telefon, Handy) genutzt
werden. Als Referenzzeitpunkt für Entscheidungen der Ligaleitung bei evtl. auftretenden Unstimmigkeiten zählt
das Datum der abgesendeten Mail zu der vom Gastteam angegebenen Emailadresse mit den Spielterminen.
Generell gilt: Ligaspiele und Pokalspiele haben immer Vorrang vor Nachholspielen.
Ein Pokal- oder Nachholspieltermin sollte immer im Zeitraum eines Heimspieltages ausgemacht werden. Wenn
nun ein Pokalspiel- oder Nachholspieltermin nicht in dem Heimspieltag der Heimmannschaft liegt und mit einem
Ligaspieltermin kollidiert, müssen der Pokal- bzw. Nachholspieltermin neu ausgemacht werden.
Ablauf zur Terminfindung:
a) Die Heimmannschaft nennt dem Gegner spätestens zwei Wochen vor Beginn des Spieltages zwei Termine
(verschiedene Tage). Ein Termin muss ein Teamspieltag vom Gegner (siehe Teaminfo) sein, der andere kann
frei gewählt werden. Außerdem müssen die Termine gleichzeitig abgegeben werden, sodass die Gastmannschaft
zwei Termine zur Auswahl hat. Die abgegebenen Termine zählen und können von der Heimmannschaft
im Nachhinein nicht mehr geändert werden. Die Gastmannschaft muss bis eine Woche vor Spieltagbeginn einen
der beiden angebotenen Termine annehmen.
b) Falls die Gastmannschaft auf Terminanfragen bis eine Woche vor dem Spieltag nicht reagiert, wird von der
Heimmannschaft einer der vorgeschlagenen Termine als Spieltermin festgelegt.
c) Falls die Heimmannschaft dem Gegner keinen Termin innerhalb der Frist nennt, hat das Auswärtsteam das
Recht erworben, dem Heimteam zwei Termine am Spieltag zu nennen (gespielt wird dann beim Gast). Wie
unter a) muss ein Termin ein Teamspieltag vom Gegner (siehe Teaminfo) sein, der andere kann frei gewählt
werden. Das Heimteam muss innerhalb von einer Woche einen Termin annehmen, sonst wird vom Gastteam
einer der beiden angebotenen Termine als Spieltermin festgelegt.
d) Spielverlegungen über einen Spieltag hinaus sind grundsätzlich nicht möglich!
Wenn beide Teams dennoch im Einverständnis ein Spiel verlegen möchten, müssen die obengenannten Kriterien
beachtet werden, zudem muss die Ligaleitung umgehend über die Gründe informiert werden und Ihre Zustimmung
für die Spielverlegung geben.
Die Nachholspiele müssen bis spätestens vier Wochen nach dem regulären Spieltagsende gespielt sein. Ansonsten
wird die Ligaleitung eine Entscheidung treffen.
Regel 9 Spielabsagen / -abbruch
a) Falls eine Mannschaft einen vereinbarten Spieltermin absagt oder nicht antritt, kann der Gegner entscheiden,
ob er dem Team, welches nicht antreten kann, einen Nachholtermin anbietet oder das Spiel mit 2-0 für sich
werten lassen möchte.
b) Spielabbruch: Bei einvernehmlichem Spielabbruch, z.B. aufgrund schlechten Wetters, gilt das Ergebnis zum
Zeitpunkt des Abbruches als Endergebnis.
c) Falls ein Spiel aufgrund höherer Gewalt (Wetter, Unbespielbarkeit des Platzes, ...) nicht angepfiffen werden
kann, muss ein neuer Termin, mit den Bedingungen für Nachholspiele aus Regel 8, gefunden werden.
Regel 10 Ergebnisse und Torschützen melden
Ergebnisse und Torschützen (Vorname und Nachname) müssen an folgende Emailadresse gemeldet werden:
ergebnis_nhlk@fc-erlangen-rangers.de
Es wird nur berücksichtigt was an diese Adresse kommt!

Regel 11 Regeln des BFV
Es gelten im Wesentlichen die Regeln des BFV (z.B. Rückpass-Regel: Bei einem Rückpass zum eigenen Torwart
darf der Ball von diesem nicht mit der Hand aufgenommen werden).
Besonderheiten sind u.a.: Alle Freistöße werden indirekt ausgeführt; kein Abseits.
Die Regeln des BFV findet Ihr auf http://www.bfv.de/cms/seiten/3825.html

Regel 12 40%-Regel
Trägt eine Mannschaft weniger als 40% der Ligaspiele aus, wird sie komplett aus der Hobbyliga genommen und
alle Ergebnisse dieses Teams gestrichen.

Regel 13 Ab- / Aufstieg
Nach Ende der Spielrunde haben die ersten beiden Teams der 2. Liga das Recht erworben, in der darauf folgenden
Spielrunde in der 1. Liga anzutreten. Die letzten beiden Teams der 1. Liga sind aus sportlicher Sicht in die 2.
Liga abgestiegen. Die endgültige Entscheidung über die Teilnahme und Einteilung der Teams im darauffolgenden
Jahr trifft die Ligaleitung. Neue Teams in der Hobbyliga beginnen immer in der untersten Liga.

Regel 14 Hobbyliga-Pokal
Bei einem Unentschieden nach Ende der regulären Spielzeit gibt es keine Verlängerung. Der Sieger wird dann
direkt in einem 9-Meterschießen ermittelt (fünf Schützen, danach einzeln bis zur Entscheidung).

Regel 15 Vereinsspieler
Die Hobbyliga ist ein Freizeitkickerturnier, d.h. Vereinsspieler, die in diesem Jahr schon ein Punktspiel für eine
Vereinsmannschaft bestritten haben, dürfen grundsätzlich nicht eingesetzt werden.
Ausnahme: Vereinsspieler, die der Ligaleitung gemeldet werden*, dürfen erstmals 3 Wochen nach der Freigabe
durch die Ligaleitung am Hobbyliga-Spielbetrieb teilnehmen. Falls Vereinsspieler, die von der Ligaleitung keine
Freigabe erhalten haben oder vor Ablauf der 3 Wochenfrist eingesetzt werden, wird das betroffene Spiel mit 0-2
gegen das Team gewertet, das diesen Spieler eingesetzt hat.
Als höchste Spielklasse ist die Kreisliga festgelegt, dann maximal nur ein Spieler pro Team. AH und Jugendspieler
fallen auch unter diese Regelung.
In Einzelfällen kann die Ligaleitung auch Ausnahmen machen und Spielern die Freigabe erteilen.
* mit Angabe von Name, Vorname, Begründung, weshalb er bei Euch spielen muss, Alter, seit wann im Team, Verein, Spielklasse des Vereins
Regel 16 Ligaleitung / Ligarat / Differenzen
a) Vor der Saison wird unter den Teams ein Ligarat gewählt, der aus fünf Personen verschiedener Teams besteht.
b) Der Ligarat hat die Aufgabe bei Differenzen zwischen Teams zu vermitteln ggf. zu entscheiden.
c) Die Entscheidungen des Ligarats sowie der Ligaleitung sind unanfechtbar und werden nicht weiter diskutiert.
Dies gilt auch für die Wertung von Spielen.
d) Die Ligaleitung kann zu jeder Zeit ergänzende Spielbestimmungen erlassen.
e) Generell hat die Ligaleitung ein ausschließliches Entscheidungsrecht.

Regel 17 Zusammenschlüsse von Teams
a) Ein Zusammenschluss von zwei Teams der Hobbyliga während einer laufenden Saison ist nicht möglich.
b) Ein Zusammenschluss während einer Saison zwischen einem Team aus der Hobbyliga und einem Team, das
nicht in der Hobbyliga spielt, ist möglich, solange sich der Teamname des Hobbyligateams nicht ändert.
c) Schließen sich zwei Teams aus der Hobbyliga nach oder vor einer Saison zu einem neuen Team mit neuem
Namen zusammen, beginnt das Team in der darauf folgenden Saison automatisch in der untersten Liga.

Regel 18 Fairplay
Fairplay ist das oberste Gebot der NHL-K. Alle Teams verhalten sich auf und neben den Spielplätzen entsprechend
diesem Motto. Fairness, Toleranz und sportlicher Respekt dem Gegner gegenüber stehen in der NHL-K an
oberster Stelle.

Regel 19 Haftungsausschluss
Die Teilnahme an der Hobbyliga NHL-K erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung.

Regel 20 Verstöße
Bei Verstoß gegen obige Regeln entscheidet die Ligaleitung!




Beispiele für Regel 8:
Teaminfo:
TeamA: Teamspieltage (Fr und So)
TeamB: Teamspieltage (Mo und Sa)
Ligaspiele:
TeamA – TeamB
TeamA ist Heimmannschaft und muss somit TeamB zwei Termine anbieten!
FALSCH: TeamA bietet TeamB Fr 19:00 und So 10:00 an.
[Weil mindestens einer der beiden angebotenen Termine ein Teamspieltag des Gegners sein muss]
RICHTIG: TeamA bietet TeamB Mo 19:00 und Fr 19:00 an.
[Weil Mo ein Teamspieltag des Gegners ist, der andere Termin darf frei gewählt werden]
Pokalspiele:
TeamB – TeamA (Achtelfinale muss zwischen 04.04. und 01.05. gespielt werden)
Nun ist TeamB Heimmannschaft und muss TeamA zwei Termine anbieten!
TeamB hat vom 18.04. bis 01.05. einen Heimspieltag.
FALSCH: TeamB bietet TeamA Mi 19:00 und Sa 12:00 an.
[Weil mindestens einer der beiden angebotenen Termine ein Teamspieltag des Gegners sein muss]
RICHTIG: TeamB bietet TeamA So 11:00 und Mo 19:00 im Heimspieltagzeitraum (18.04. – 01.05.) an.
[Weil So ein Teamspieltag des Gegners ist, der andere Termin frei gewählt werden darf und das Spiel im Heimspieltag
liegt]
OKAY mit Einschränkung: TeamB bietet TeamA So 11:00 und Mo 19:00 im Zeitraum 04.04. – 17.04. an.
[Okay, weil So ein Teamspieltag des Gegners ist, der andere Termin frei gewählt werden darf.
Einschränkung: Dieses Pokalspiel muss bei Überschneidung mit einem Ligaspiel neu ausgemacht werden, da es
nicht im Heimspieltag der Heimmannschaft liegt]

 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor